Fressen vom sauberen Tisch

Zum Fressverhalten der Rinder gehören das Riechen des Futters und eine leckende Zungenbewegung über den Futtertisch. Für höchste Futter– und Energieaufnahmen benötigt die Kuh eine glatte, saubere und geruchsneutrale Oberfläche. Zudem ist das Futter leichter vorzulegen.

Bereits nach wenigen Einsatzjahren entsteht durch den Angriff der Futter– und Gärsäuren eine raue unebene Oberfläche. Futterreste setzen sich in der Fläche fest und führen zu bakterieller Belastung und tragen zum Wachstum von Keimen und Pilzen bei. Die Futteraufnahme der Tiere sinkt deutlich, der Futtertisch lässt sich nicht sauber halten und das Futter sich nur schlecht bewegen.

Ein sauberer, glatter Futtertisch fördert die Tiergesundheit.

Gegen diesen rauen Futtertisch schaut man tagtäglich, weiß genau dass hier etwas getan werden muss, aber die massive Arbeit schreckt ab.

So einfach wie genial – eine neue Beschichtung

Unsere hochwirksame, antibakterielle, sehr harte, schnelltrocknende und selbstverlaufende
Futtertischbeschichtung reduziert die Arbeit. Die Tiere werden nur wenige Stunden vom Futter getrennt und können noch am gleichen Tag vom neuen glatten Tisch fressen.

Eine Komplettsanierung in wenigen Stunden mit bahnbrechendem Erfolg.